Hallenregln

VOR DEM SPRINGEN

· Die Benutzung der Trampolinarena ist aus hygienischen Gründen nur mit Anti-Rutsch Socken der

Kinderland Freudenstadt GmbH erlaubt. Mit anderen Fußbekleidungen oder ohne Fußbekleidung ist die

Benutzung der Anlagen untersagt.

  • ·  Kinder unter zwei Jahren können die Trampolinarena nicht benutzen. Jeder Springer springt auf eigene Gefahr. Für die Nutzung der Trampoline wird ein Mindestalter von 6 Jahren vorausgesetzt. Kinder unter 13 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen springen. Die Begleitperson muss in greifbarer Nähe sein. Eltern haften für ihre Kinder.
  • ·  Die Eintrittsbänder müssen während des gesamten Aufenthalts im Trampolinbereich getragen werden
  • ·  Es ist untersagt, scharfe Gegenstände mit sich zu tragen, z.B.: Gürtel mit kantigen, spitzen oder scharfen Schnallen. Hosen mit Nieten oder Metallknöpfen sind zum Springen ungeeignet
    Jegliche Form von Schmuck ist vor dem Springen abzulegen, Piercings sind ebenfalls abzulegen oder abzukleben.
  • ·  Achte darauf, dass Deine Taschen leer sind (kein Kleingeld)
  • ·  Aus Sicherheitsgründen ist es untersagt mit einer Brille zu springen! Nur mit zugelassenen Sportbrillen oder Kontaktlinsen ist das Springen erlaubt.
  • ·  Jegliche Art von Kopfbedeckungen ist aus Sicherheitsgründen nicht gestattet!
  • ·  Die Nutzung der Trampolinarena unter Ein uss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten ist untersagt. Für Medikamente gilt dies nur, soweit durch Ihre Einnahme die Fähigkeit zur Nutzung des Trampolinbereichs, insbesondere die Wahrnehmungsfähigkeit und/oder die Fähigkeit des Besuchers eingeschränkt wird, seinen Körper zu beherrschen
  • ·  Selbst mitgebrachte Dinge wie Bälle, Kameras, Telefone etc. sind nicht erlaubt.
  • ·  Springe nicht, wenn Du schwanger oder medizinisch beeinträchtigt bist. Lass dich vorher von einem Arzt beraten.· Zu Beginn des Besuchs ndet eine Sicherheitsanweisung durch das Trampolinum – Personal statt.

    Nach der Sicherheitsanweisung können alle Aktivitäten ohne direkte Aufsicht genutzt werden. Anweisungen des Personals sind zu jeder Zeit zu befolgen. Mir ist bewusst, dass auf eigenes Risiko nur Sprünge und Tricks ausgeführt werden dürfen, die am persönlichen Leistungsniveau entsprechen

    WÄHREND DES SPRINGENS

    Es ist untersagt

  • ·  Außerhalb der Trampoline, insbesondere auf der Schutzpolsterung zu springen, zu spielen, zu laufen oder sonstige Dinge zu tun, soweit dies nicht für den ordnungsgemäßen Gebrauch der Trampoline erforderlich ist
  • ·  Auf einem Trampolin mit mehr als einer Person gleichzeitig zu springen
  • ·  Die Trampoline anders als für das Springen zu nutzen, zum Beispiel zum Ausruhen (insbesondere auf dem Trampolin sitzen und liegen)
  • ·  Sich unter den Trampolinen aufzuhalten (Lebensgefahr)
  • ·  In den Netzen zu klettern
  • ·  Salto Sprünge in die Schaumstoffbecken zu machen
  • ·  Es ist jederzeit Rücksicht auf andere Springer zu nehmen, vor allem auf KinderDen Anweisungen des Seabounce Personals ist unbedigt Folge zu leisten.

SCHAUMSTOFF-GRUBE

· Niemals mit dem Kopf voran eintauchen, Kopfsprünge sind verboten
· Nach dem Sprung die Grube schnellstmöglich verlassen
· Nicht in der Grube verstecken – akute Verletzungsgefahr durch andere Springer · Erst springen, wenn sichergestellt ist, dass keine Gefahr für andere besteht

VERHALTENSRATSCHLÄGE

  • ·  Springe und Lande nur auf zwei Beinen. Für eine sichere Landung lande auf zwei Beinen, möglichst in der Mitte des Trampolins, die Beine auseinander, die Knie gebeugt und die Arme vor Dir ausstrecken.
  • ·  Wenn Du fällst, halte die Arme dicht am Körper. Dies verhindert Verletzungen an Armen, Ellenbogen und Schultern. Versuche Dein Kinn nah an die Brust zu halten, so verhinderst du ein Schleudertrauma.
  • ·  Achte auf Deine Umgebung, verhindere Kollisionen mit anderen Springern.
  • ·  Saltos sind prinzipiell erlaubt – aber bitte nicht mehr als zwei am Stück und keine zweifachen Saltos
  • ·  Essen und Getränke sind auf der Trampolin äche tabu
  • ·  Beschimpfungen und Beleidigungen werden generell nicht toleriert